Tag: Testpflicht

Ergebnisse der flächendeckenden Tests an Schulen in Hessen

Die Staatskanzlei Hessen twitterte am 14. Juli: Guten Tag, vergangene Woche wurden an Schulen in Hessen rund 1,1 Millionen Schnelltests durchgeführt. 146 positive Schnelltests wurden anschließend durch PCR-Tests überprüft. Hiervon waren dann noch 34 positiv. Dies sind weniger als 0,01 Prozent aller durchgeführten Tests. (na)

Stellungnahme der DGPI zu flächendeckenden COVID Diagnostik asymptomatischer Schüler*innen

Ausgehend von allgemein anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen der Screening- und Infektionsdiagnostik erscheint es angesichts fehlender Daten zur Validität von Antigenschnelltests gerade bei asymptomatischen Kindern zum jetzigen Zeitpunkt weder gerechtfertigt noch angemessen, diese Tests flächendeckend in Schulen und KiTas einzusetzen.

Kinder freiimpfen in die Normalität?

Prof. Johannes Hübner (Dr. von Hauner'sches Kinderspital, LMU Klinikum, München) und Prof. Arne Simon (Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg) als 1. und 2. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie die Inzidenz und Klinik von COVID-19 bei Kindern, PIMS (Pädiatrische Inflammatorische Multiorgan-Syndrom) sowie die Indikation zur SARS-CoV-2 Impfung bei Kindern und Jugendlichen.

Prof. Dr. Werner Bergholz: Stellungnahme vor dem Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestag am 17. Mai 2021 9 Uhr

Stellungnahme von Prof. Dr. Werner Bergholz beim Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestag am 17. Mai 20219 Uhr, zum „Infektionsschutzgesetz“. Themen: Infektionsrisiko für und durch Kinder und Jugendliche, Sinnhaftigkeit der Testpflicht für Schüler und Nutzung der die Inzidenzzahl und des R-Werts im Zusammenhang mit Schulmaßnahmen.

SARS-CoV-2 und die Schulen – Was sagen die Daten?

Statt eines 2-Milliarden-Projekts für einen Teil der Kinder in Deutschland zu fordern, das vielleicht irgendwann kommt, kann die Forderung nur lauten: Öffnung der Schulen für alle Kinder – sofort! Da die Schulen kein Risikobereich sind, sollte auch auf die erheblichen Aufwendungen für verpflichtende Schnelltests verzichtet werden, die Gelder könnten anderweilig in den Schulen viel besser eingesetzt werden.