Tag: Testpflicht

Unterzeichne den Offenen Brief von Initiative Familie e.V.: Bildungsgarantie und Normalität für Kinder und Jugendliche – Jetzt!

Nach monatelangen Schul- und KiTa-Schließungen, die mit Abstand zu den längsten in Europa zählen, schuldet die Politik unseren Kindern und Jugendlichen jetzt vor allem eines: Normalität. Das heißt offene KiTas und Schulen mit vollumfänglicher Bildung, Teilhabe, Freizeit- und Sportangeboten sowie Hygieneregeln, die vorrangig Lern- und Entwicklungschancen sowie das Wohlbefinden von Kindern berücksichtigen, anstatt weit über das hinauszugehen, was man Büroangestellten zumuten mag. Wir dürfen Kindern nicht länger vermitteln, dass sie eine Gefahr für Freunde, Lehrkräfte und ältere Familienmitglieder sind. Sie müssen sich in Schulen, KiTas und dem gesellschaftlichen Leben endlich wieder willkommen fühlen.....

ZEIT: NRW-Grüne wollen tägliche Corona-Tests an Schulen

Josefine Paul (Sprecherin für Kinder, Jugend und Familie) und Sigrid Beer (Sprecherin für Bildung) im nordrhein-westfälischen Landtag haben gestern einen 7-Punkte Plan publiziert in dem sie für unsere Kinder tägliche Corona-Tests an Schulen plädieren und Impfmobile an die Schulen - auch in der Sekundarstufe 1 bringen möchten. Nach ihren Vorstellungen solle ein "Schutzkokon" für unsere Kinder errichtet werden.

Klaus Stöhr zu Herdenimmunität, Antikörpertests vs. PCR Test, Covid-Reinfektion und Pandemiepolitik

Klaus Stöhr, Virologe und Epidemiologe erläutert in einem Interview, wozu eine hohe Impfquote dienen kann, warum er der Empfehlung er STIKO bzgl. der Impfempfehlung für Jugendliche inhaltlich folgt. Er geht außerdem auf die Teststrategien und die Pandemiepolitik ein. Außerdem erläutert er, warum der Begriff Herdemimmunität irreführend ist im Kontext von Covid.

Ergebnisse der flächendeckenden Tests an Schulen in Hessen

Die Staatskanzlei Hessen twitterte am 14. Juli: Guten Tag, vergangene Woche wurden an Schulen in Hessen rund 1,1 Millionen Schnelltests durchgeführt. 146 positive Schnelltests wurden anschließend durch PCR-Tests überprüft. Hiervon waren dann noch 34 positiv. Dies sind weniger als 0,01 Prozent aller durchgeführten Tests. (na)

Stellungnahme der DGPI zu flächendeckenden COVID Diagnostik asymptomatischer Schüler*innen

Ausgehend von allgemein anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen der Screening- und Infektionsdiagnostik erscheint es angesichts fehlender Daten zur Validität von Antigenschnelltests gerade bei asymptomatischen Kindern zum jetzigen Zeitpunkt weder gerechtfertigt noch angemessen, diese Tests flächendeckend in Schulen und KiTas einzusetzen.