Tag: Kinderrechte

DGKJ Presseinfo: Das neue Infektionsschutzgesetz diskriminiert Kinder

„Ohne eine Änderung des Gesetzestextes unter Berücksichtigung der von uns eingebrachten Aspekte ist Kindern und Jugendlichen mit der aktuell vorgesehenen Änderung des IfSG eine Teilhabe an Bildung, Kultur und anderen Aktivitäten des sozialen Lebens nicht in gleicher Weise wie Erwachsenen möglich.“, kritisiert Priv.-Doz. Dr. Burkhard Rodeck, Generalsekretär der DGKJ.

Petition: Corona-Maßnahmen #fürKinder beenden - Freiwilligkeit statt Zwang!

Priorität bei Lockerungen für Kinder! Schon wieder wurden Kinder und Jugendliche vergessen! Während das ganze Land über Bundesliga, Gastronomie und Reisen redet und Lockerungen für Erwachsene beschlossen wurden, sind zeitgleich die Maßnahmen für Kinder und Jugendliche wie Test- und Maskenpflicht auf unbestimmte Zeit auch über den 20.03.2022 als sogenannte "Basisschutzmaßnahmen" verlängert worden. In einigen Bundesländern müssen alle Kinder ab 1 Jahr für den KiTa-Besuch mindestens dreimal pro Woche verpflichtend einen Antigentest oder zweimal pro Woche einen PCR-Test erdulden, tritt ein positiver Fall auf, erfolgt die Testung sogar täglich.

Corona-Expertenrat-Mitglied, Kinderklinikdirektor Prof Berner fordert Ende der Quarantäne für Kinder

Expertenrat-Mitglied Kinderklinikdirektor Prof Berner fordert Ende der Quarantäne für Kinder. Die De-facto-Schließungen von Kitagruppen und Schulklassen gehen ja nicht auf schwere Verläufe bei den Kindern zurück, sondern auf Quarantäne von nicht infizierten Mitschülern zum Schutze von Erwachsenen, die eigentlich geimpft sein könnten!

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene

Die generelle Öffnung der Schulen und Kitas ist oberstes Gebot und darf auch durch Quarantäneanordnungen nicht in Frage gestellt werden. +++ Anlassloses Massentesten bei Kindern und Jugendlichen muss beendet werden. +++ Mögliche Kontaktpersonen sollen, begleitet durch qualifizierte AG-Tests und Symptomkontrolle, weiterhin am Unterricht teilnehmen. +++ Quarantäneanordnungen sind regelhaft sind sie ab sofort zu unterlassen. +++ Für Kinder unter 12 Jahren darf es keine generelle Maskenpflicht geben. [...]

Elterninitiative #KinderBrauchenSchule fordert Aussetzung der Pooltests

Münster/Telgte 24.01.2022 Sehr geehrte Frau Ministerin Gebauer, derzeit wird wiederholt und zunehmend vielen Kindern im Grundschulalter der Schulbesuch kurzfristig an 1-2 Tagen verwehrt, da die Labore mit der Auswertung der Pool-und-Einzeltest-Ergebnisse der Lollitests nicht nachkommen. Diese Tatsache ist Ihnen sicherlich bekannt, Sie werden besser als wir wissen, um wie viele Kinder und Klassen es sich NRW-weit handelt. Allein aus unseren Kontakten zu Eltern wissen wir, dass dies keine Einzelfälle sein können. Wir bitten Sie eindringlich im Sinne der Kinder und ihrer Familien, diese Teststrategie umgehend auszusetzen oder umzustellen, damit in NRW der Grundschulbesuch nicht vom Vorliegen eines negativen PCR-Tests abhängig gemacht wird. [...]

Offener Brief von Initiative Familie e.V. mit Unterstützung namhafter Virologen und Kinder- und Jugendmediziner

Zum Schutz Erwachsener hat Deutschland im vergangenen Jahr Kindern und Jugendlichen die längsten Einschränkungen des Schul- und KiTa-Betriebs in Europa auferlegt. Die daraus resultierenden gravierenden Schäden für ihre Bildungs- und Entwicklungschancen sowie ihre psychische und physische Gesundheit sind umfassend dokumentiert und unbestritten. Weitere Einschränkungen kämen nur dann in Frage, wenn durch geregelten Schulbetrieb eine substanzielle Gefahr für Kinder und Jugendliche selbst bestünde. Dafür gibt es derzeit keinerlei Hinweise. Nach wie vor gilt: Gefahren in KiTas und Schulen sind gering. Eindämmungs- und Schutzmaßnahmen müssen auf die Risikogruppen fokussieren, nicht auf Kinder und Jugendliche.