Category: #Kinderbrauchenschule

Schulöffnungen in NRW: Pressemitteilung #KinderBrauchenSchule

Die Elterninitiative #KinderBrauchenSchule fordert die Landesregierung auf, umgehend die Restriktionen für alle Kinder im Bereich Schule und Freizeit vollständig aufzuheben und den Kindern ihren Schulalltag zurückzugeben. Seit Anfang Mai können sich Lehrerinnen und Lehrer aller weiterführenden Schulen in NRW impfen lassen. Die Erstimpfungen von Lehrerinnen und Lehrern an Grund- und Förderschulen sowie für das Personal in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege sind in NRW bereits abgeschlossen. Alle erwachsenen Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Verlauf können sich inzwischen mit einer Impfung schützen.

Mailing 13.04.2021 an Ministerien

Mit 1500 Unterschriften im Gepäck hatten wir gestern einen Gesprächstermin mit Schulministerin Yvonne Gebauer, um bei ihr die Forderung der Eltern für sicheren Präsenzunterricht in Pandemiezeiten zu unterstreichen. Der Gesprächstermin bekam am Tag vorher, nachdem überraschend wieder Distanzunterricht für die Zeit nach Ostern angekündigt wurde, eine besondere Brisanz und Bedeutung. Wir machten gegenüber der Ministerin deutlich, dass an der Basis der Elternschaft keinerlei Verständnis für solche adhoc Aktionen aufgebracht werden könne, sei doch die Infektionslage keine andere als vor den Osterferien.

Mailing 30.03.2021

wir befinden uns im Endspurt, bevor wir den offenen Brief an alle Bundes- und Landesminister:innen für Bildung und Schule sowie für Gesundheit versenden / bzw. übergeben werden. Nach wie vor gibt es hinsichtlich des Präsenzunterrichts leider keinerlei Sicherheit und die Zeichen stehen eher auf erneuten bzw. weiterlaufenden Beschränkungen.

Mailing 09.03.2020

wir alle sind erleichtert, dass es zumindest in einigen Bundesländern nun Schritte der Öffnung gibt! Gleichzeitig gilt unsere Solidarität den Kindern und Jugendlichen, die nach wie vor keine Perspektive haben, zeitnah zurück in die Schule zu dürfen. In diesen Bundesländern hat unser Appell nichts an Dringlichkeit verloren. Aber auch im Übrigen fordern wir weiter die faktische Anerkennung, dass es zu den unverzichtbaren staatlichen Aufgaben gehört, die Schulen offen zu halten.